Internetseite des Büros des geehrten Revolutionsoberhaupts Seyyed Ali Khamenei

Die Teilnehmer am Internationalen Koranwettbewerb beim Revolutionsoberhaupt

Ajatollah Khamenei, wertes Oberhaupt der Islamischen Revolution erklärte: "Das Rezept für die Heilung der aktuellen Probleme in der Islamischen Welt ist die Unterwerfung unter die Anweisungen des Korans und die Nicht-Unterwerfung unter das was die moderne Ignoranz aufzwingen will, sowie Widerstand gegenüber ihren Erpressungen.“ Er sagte, den Koran vorzutragen und ihn sich in das Gedächtnis einzuprägen, sei der einleitende Schritt, um sich die koranische Moral anzugewöhnen und eine Gesellschaft aufgrund der koranischen Anweisungen aufzubauen. Er erklärte: „Heute leidet die Islamische Welt bedauerlicherweise sehr stark unter Mangel und Armut, Differenzen und Kriegen, durch den militärischen Druck der ignoranten Machtsysteme. Der einzige Weg des Widerstandes gegenüber diesem auferlegten Druck ist die Unterwerfung unter die Anweisungen des Korans und die Entschlossenheit für die Bewegung in Richtung seiner hohen Ziele." Das Oberhaupt der Islamischen Revolution versicherte: „Für jeden Schritt, der in Richtung der koranischen Ziele erfolgt, wird Gott doppelt so viel Kraft verleihen. Diese Erfahrung hat die iranische Nation gemacht. Durch ihren Widerstand gegenüber den gewaltsamen Erpressern, erreichte sie größere Fähigkeiten und konnte sich größere Hoffnungen machen.“ Er sagte, die Islamische Welt könne ihre Probleme beseitigen wenn sie diese Erfahrung hinsichtlich des Widerstandes gegenüber den arroganten Machten nutzt. Er fuhr fort: „Die Hervorrufung von Differenzen und Spaltungen innerhalb der islamischen Umma bildet heute eines der Hauptprogramme der Feinde des Islam. Deshalb müssen alle vorsichtig sein, damit sie nicht Streit provozieren und zum Sprachrohr der Feinde von Islam und Koran werden.“ Ajatollah Khamenei unterstrich, dass jede Stimme, die Zwiespalt hervorruft, zum Sprachrohr der Feinde wird. Er fügte hinzu: "Es gehört zum Arbeitsplan derer, die Schlechtes für die Islamische Gemeinschaft wollen, unter den Titeln „Sunniten und Schiiten“, „Araber und Nicht-Araber“, „Stämme und Völker“ oder aufgrund nationalistischer Vorurteile Konflikte hervorzurufen. Ihnen ist mit Scharfsinn und Entschlossenheit zu begegnen." Das Revolutionsoberhaupt unterstrich, wie dringend notwendig Erkenntnis und Scharfsinn und die genaue Unterscheidung von Freund und Feind sind. Er betonte: „Wenn Entschlossenheit mit Scharfsinn und Klugheit einhergeht, wird es einfach, den Weg fortzusetzen und gegenüber Druck, Nötigung und Sabotagen Widerstand zu leisten. Das ist nichts anderes als göttliche Hilfe.“ Ajatollah Khamenei sagte, die zunehmende Vertrautheit mit dem Koran in der Gesellschaft spende Hoffnung. Er erwartete von allen Verantwortungsträgern, sich für die Sache des Korans einzusetzen und forderte, dass die jungen Menschen und die Intellektuellen noch besser mit dem Koran vertraut werden, da die Bereicherung des Geistes mit koranischem Wissen ihren Niederschlag im Reden und Handeln und bei wichtigen Entschlüssen findet. Das Revolutionsoberhaupt sagte, der enge kontinuierliche Kontakt mit dem Koran sei eine Garant für eine gute Zukunft und fügte hinzu: „Erfreulicherweise hat inzwischen in den islamischen Gesellschaften die Bewegung in Richtung Islam und Koran eingesetzt. Das Islamische Erwachen ist ein Zeichen für den Segen dieser Bewegung.“ Ajatollah Khamenei fuhr fort: „Das Islamische Erwachen ist eine Realität, die nicht zunichtewerden kann und seine Auswirkungen werden sich von Tag zu Tag vergrößern.“ Er bezeichnete es als doppelte Pflicht der Geistlichen, Intellektuellen, Schriftsteller, Studenten, Wissenschaftler und Koranrezitatoren sowie derjenigen, die sich den Koran ins Gedächtnis eingeprägt haben, das Islamische Erwachen tagtäglich zu mehren. Weiterhin hob er hervor: "Wir müssen den Menschen Hoffnung auf den guten Weg, den der Koran aufgezeigt hat, übermitteln." Abschließend hoffte er, dass die muslimischen Regierungen nicht nur vom Koran sprechen sondern sich vielmehr mit ihm vertrauter machen und seine Anweisungen befolgen. Vor den Ausführungen des Revolutionsoberhauptes sprach Hudschat-ul Islam wa-l Muslimin Mohammadi, der Vertreter des Vali Faqih und Leiter der Organisation für Stiftung und Wohltätigkeit. Er erstattete Bericht über den diesjährigen Internationalen Koranwettbewerb.
700 /